Es hat sich in der internationalen Tischtennisszene herumgesprochen, dass das LMC in Ochsenhausen etwas von Talentförderung versteht und dass dort Trainingsbedingungen und -strukturen geschaffen wurden, die es weltweit nur dort gibt. Um zu den besten der Welt zu gehören, muss man von den besten der Welt lernen und mit ihnen zusammenarbeiten. Das LMC konnte strategisch wichtige Kooperationen eingehen und seine Flügel bis nach Asien ausstrecken.

Allein im Jahr 2017 konnten folgende Kooperationen geschlossen werden:

China

August 2017

Im August flog Kristijan Pejinovic nach China, um dort die Kooperation mit Shandong Luneng zu beschließen. Das sagt Euch vielleicht nicht direkt etwas. Bevor Ihr googelt: Das ist der vielleicht erfolgreichste Tischtennisclub der Welt, mehrfacher Gewinner der Chinese Super League, der stärksten Liga der Welt.

Noch keine deutsche Tischtennis-Institution hat bislang eine Kooperation mit einem chinesischen Topverein geschlossen.

Neben dem sportlichen Austausch ist für das LMC auch der kulturelle Austausch sehr interessant. Gegenseitige Trainingscamps sollen mehrmals im Jahr stattfinden. Wir werden Euch davon berichten…

Unnützes Wissen: Den Fußballfans unter Euch ist Shandong Luneng vielleicht ein Begriff. Der Club aus der chinesischen Fußball-Superliga – offizieller Name: Luneng Mount Taishan Football Club – wird seit Juni von dem früheren Bundesliga-Meistertrainer Felix Magath trainiert.

Japan

September 2017

Im September flog Kristijan Pejinovic noch ein bisschen weiter, besser gesagt, wurde er eingeflogen – nach Tokio, für eine Pressekonferenz des japanischen Tischtennis-Ausstatters und Sponsors der dortigen Herren-Nationalmannschaft, VICTAS. Dort wurde verkündet, dass das LMC ein fester Bestandteil bei der Entwicklung der zukünftigen Spieler von VICTAS sein wird. Bereits im Oktober werden zwei junge japanische Talente von VICTAS für mehrere Wochen nach Ochsenhausen ins LMC geschickt.

Welche Relevanz die Zusammenarbeit für VICTAS hat, zeigt die Tatsache, dass die Kristijan Pejinovic, obwohl der Auftritt während der Pressekonferenz nur 8 Minuten dauerte, extra aus Deutschland eingeflogen wurde. Dieser ganze Aufwand für acht Minuten!